Herzlich
willkommen!

ComᵉMINT-Netzwerk

fortbilden durch vernetzen – vernetzen durch fortbilden.
Gelingensbedingungen adaptiver MINT-Fortbildungsmodule in Community Networks

Der Verbund ComᵉMINT setzt sich aus 14 Hochschulen mit Schwerpunkt auf den lehrkräftebildenden Universitäten Nordrhein-Westfalens zusammen. Er zielt auf die forschungsbasierte Entwicklung prototypischer, fachlich fundierter und digitalisierungsbezogener Professionalisierungskonzepte für MINT-Lehrkräfte und Multiplikator:innen unter Berücksichtigung von evidenzgestützten Kriterien lernwirksamer Fortbildung (u. a. Längerfristigkeit, Austausch- und Reflexionsmöglichkeiten). 

Teil der BMBF-Förderlinie „Kompetenzzentrum für digitales und digital gestütztes Unterrichten in Schule und Weiterbildung im MINT-Bereich“

Der Verbund ComeMINT ist Teil des Kompetenzzentrums MINT mit insgesamt sechs Projektverbünden. Alle Verbünde konzentrieren sich auf die forschungsbasierte Entwicklung von Fort- und Weiterbildungsangeboten für die Gestaltung digitalen und digital gestützten Unterrichts in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Sachunterricht und Technik. Das Kompetenzzentrum MINT ist Teil des Kompetenzverbundes lernen:digital, der aus vier Kompetenzzentren besteht (MINT, Sprachen/Gesellschaft/Wirtschaft, Musik/Kunst/Sport, Schulentwicklung). Hier wird die Expertise aus rund 200 länderübergreifenden Forschungs- und Entwicklungsprojekten gebündelt. Der Kompetenzverbund lernen:digital gestaltet dabei den Dialog zwischen Wissenschaft und Praxis für die digitale Transformation von Schule und Lehrkräftebildung. 

ComeNets

In sechs fachbezogenen Kooperationsnetzwerken, sogenannten ComeNets, wird das Wissen aus unterschiedlichen Hochschulstandorten und Disziplinen in den Bereichen Mathematik, Biologie, Chemie, Physik & Technik, Informatik/Informatische Grundbildung und Sachunterricht eingebracht. Gemeinsame Standards leiten den Entwicklungsprozess von Fortbildungskonzepten an. Die Qualitätssicherung erfolgt auf der Grundlage des Design-Based-Research-Ansatzes.

Die Hauptseiten der jeweiligen ComeNets erreichen Sie über die nachfolgenden Links.

Projektleitung und Projektmanagement/-monitoring

Das Foto zeigt Professor Doktor Rumann.

Prof. Dr. Stefan Rumann
Projektleitung ComᵉMINT, ComᵉVerbünde,
Prorektor für Studium, Lehre & Bildung
Universität Duisburg-Essen
E-Mail an Prof. Dr. Stefan Rumann

Dr. Günther Wolfswinkler
Projektmanagement ComᵉVerbünde
Universität Duisburg-Essen
E-Mail an Dr. Günther Wolfswinkler

Das Foto zeigt Charlyn Lipke.

Charlyn Lipke
Projektmanagement ComᵉMINT
Universität Duisburg-Essen
E-Mail an Charlyn Lipke

Jannis Manuel Krieger
Wissenschaftliche Hilfskraft
Universität Duisburg-Essen

Fächerübergreifende Koordination und Synthese

Leitungen

Das Bild zeigt Prof. Dr. Sebastian Becker-Genschow.

Prof. Dr. Sebastian Becker-Genschow
Schwerpunkt Beforschung
Universität zu Köln
E-Mail an Prof. Dr. Sebastian Becker-Genschow

Prof. Dr. Johanna Heitzer
Schwerpunkt MINTerdisziplinäres, BNE
RWTH Aachen
E-Mail an Prof. Dr. Johanna Heitzer

Das Foto zeigt Prof. Dr. Mathias Ropohl.

Prof. Dr. Mathias Ropohl
Schwerpunkt Inklusion
Universität Duisburg-Essen
E-Mail an Prof. Dr. Mathias Ropohl

Mitarbeiter:innen

Dr. Nadine Honke
Ansprechpartnerin Beforschung/ Forschungsdatenmanagement
Universität zu Köln
E-Mail an Dr. Nadine Honke

Melanie Ansteeg
Ansprechpartnerin MINTerdisziplinäres
RWTH Aachen
E-Mail an Melanie Ansteeg

Marie Giesen
Ansprechpartnerin BNE
RWTH Aachen
E-Mail an Marie Giesen

Nathalie Beck
Ansprechpartnerin Inklusion
Universität Duisburg-Essen
E-Mail an Nathalie Beck